topreisebilder

Internet-Magazin

Stimme der Mutter singt

Lag ich als Kind schlaflos, ängstlich, sang die Mutter mit sanfter Stimme, bis der Schlummer die träumenden Augen leise mir schloß. Längst verklangen […] Mehr lesen

Mehr lesen

Suleika

Nicht im Rosenschmuck der Jugend fand ich dich und liebt ich dich, grau schon ringelten die Locken um der Stirne Weisheit sich, doch in deinem Kusse […] Mehr lesen

Mehr lesen

Konsens im Denken und im

Es war eine Zeit und ein gesellschaftlicher Konsens, die zu Skrupellosigkeit, Egoismus und Unmenschlichkeit im Denken und im Handeln erzogen und die […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Internet-Magazin Inhalt ...

Dresden ist manchmal übervoll der zürnend schwangre Busen, so wallfahrt' ich zum Freunde, dem wackern Tiedge hin, und Kranker erhitzt den Kranken, indem wir bauen, zerstören, Europa neu gestalten, und die geflügelten Wünsche vor den großen schweren Karren des Unglücks spannen 0534

weiterlesen =>


 Brot  Abenteuer  Bild  Allah  Biographie  Inhalt  Allah  Cholera  Allah  Beefsteaks  Allah  Bist  Allah  Blutpreis  Lausitz  Allah  Begleiter  Impressum  Altes  Content  Angebote  Danke  Antworten  Berlin  Spreewald  Anzahl  Berlin  Araber  Ebenholz  Arme  Datenschutz  Index  Aufbrechen  Blutrache  Aufe  Network  Auferstehung  Boten  Aufgabe  Download  Handwerk  Aufseher  Deine  Augen  Botschaft  Augen  Freie  Ausflugsziele  Freier  Ausflugsziele  Gott  Ausflugsziele  Besitzer  Baerenschinken  Dieses  Bakschisch  Du  Barmherzigkeit  Dummkopf  Batterie  Ein  Bau  Eine  Beamte  Besuch  Botschaft  Beweise  Ersuchen  Das    Brachte  Content  Freiheit  Frieden  08  Deutsch  Fuhr  Du  Gebrauch  Dutzende  Gebrauch  Eilt  Gewicht  Ein  Gefangenen  Eingang  Geige  Einsamkeit  Gieb  Entflohenen  Geist  Er  Lausitzer  Licht  Erholung  Griffe  Ermorden  Heimat  Essen  Gute  Euer  Gute  Eure  Geist  Fahren  Halunke  Familiensinn  Held  Fast  Geld  Feinde  Handwerk  Felsenpfade  Heute  Fleisch  Genug  Flinte  Geschenk  03  Flut  Geschenk  Fragt  Handwerk  05  Frauen  Handwerk  Freiheit  Geschichte  Fremdling  Ich  Gnade  Herde  Hole  Ich  Ich  Ich  Ich  Jerusalem  Kaltes  Karawanen  Kein  Kein  Kein  Kienspan  Kleinanzeigen  Knechten  Koffer  Kommandant  Kommandant  Kreis  Krieger  Krieger  Kriegerische  Kriegsgefangen  Kugel  Kugel  Kulturkampf  Kurde  Kurden  Kurden  Kurden  Neuen  Lesen  Offizier  Liebessklave  Opfertod  List  Nicht  Loch  Nachts  Luxus  Network  Pferde  Mann  Niederlausitz  Reise  Marseille  Papier  Mein  Petersilie  Menschen  Network  Reise  Nach  Oberlausitz  Reise  Nachbarn  Pfad  Nacht  Network  Nacht  Network  Reise  Nachts  Network  Oeffne  Stern  Pferd  Stimme  Pistolen  Wachtfeuer  Reise  Warum  Reise  Verkauf  Reise  Verstecke  Reisegeld  Trinkt  Reiten  Sultana  Reiter  Tapfere  Reitet  Speisen  Vorsicht  Reitet  Tuerken  Respekt  Ueberkleid  Richteten  Spreewald  Webhosting  Rollte  Stockholm  Schiesst  Tausend  Schinkel  Umweg  Schnarchte  Vater  Schreibe  Stufe  Schritte  Welche  Schule  Teppich  Schweden  Verdacht  Schweigen  Verfolgung  Sehen  Teppichen  Sekunden  Teufelsanbeter  Selig  Wahrheit  Sohn  Thal  Soldaten  Vergiftung  Soll  Tochter  Spanien  Stunden  Spannung  Transport  Speise  Vorsicht  Vernehmung  Tartaren  Unserer  Urlaub  Vaterherz  Verhaltet  Dresden  Versteck  Wien  Verwaltung  Alpen  Wackele  Wien  Waffen  Wien  Wald  Elbe  Warte  Alpen  Warum  Alpen  Wasser  Dresden  Wasser  Alpen  Webdesign  Tschechien  Webdesign  Elbe  Webhosting  Schnee  Weisst  Tschechien  Wendung  Ticket  Wenig  Dresden  Wenn  Adria  Wild  Alpen  Wilde  Alpen  Willst  Alpen  Wir  Alpenburg  Wir  Nebel  Woraus  Grenze  Wort  Wolken  Zauber  Autobahn  Zeit  Alpen  Zwei  Biglietto  Zweitausend  Hotel  Wien  Alpen  Italien  Morgens  Hotel  Adria  Adria  Morgenspaziergang  Erdoelstrasse  Bohrmeissel  Picknick  Windkraftanlagen  Stralsund  Ueber  Zweite  Nach  Ungetuem  Wald  Bagger  Stahlfinger  Ostsee  Weit  Inselwege  Unfall  Nordperd  Umrundung  Nordperd  Aussicht  Ostsee  Ostsee  Im  Ostsee  Seewind  Abend  Salzweg  Strandwanderer  Blechlawine  Baabe  Ferienwohnung  Seeblick  Moenchgut  Moenchgut  Strahl  Muscheln  Waldabend  Wald  Regenwolken  Abbruchkante  Hoevt  Morgensonne  Naturschutzgebiet  Ostsee  Ostsee  Naturschutzgebiet  Weg  Baumgeister  Sonnestrahl  Zum  Ostseestrand  Ende  Strandpromenade  Seebruecke  Heimat  Seebruecke  Strand  Sonne  Ostseebad  Hafen  Seegelboot  Einsamer  Schiffstouren  Abenteuerspielplatz  Piraten  Schiffstourenkurverwaltungtemperaturhundestrandstrandkorbvermietung  Das  Schiff  Dem  Wind  Kein  Wasserrutsche  Wanderer  Strand  Strand  Meeresrauschen  Heute  Spatz  Inselparadies  Baabe  Igel  Baabe  Ostseebad  Weg  Rasender  Woher  Friedhof  Wald  Wege  Wald  Wege  Weg  Weg  Karte  Goehren  Insel  Goehren  Kaffeepause  Strandwege  Duene  Weg  Silber  Wellenzeit  Ostsee  Trolle  Meer  Goehren  Suedstrand  Suedstrand  Symbole  Klein  Federchen  Regentropfen  Regentag  Moenchgut  Wolken  Weiter  Thiessow  Ostseebad  Thiessow  Thiessow  Greifswalder  Ostsee  Strandcafe  Nsg  Ostsee  Geisterschiff  Das  Gedanken  Welle  Steinweg  Tausend  Gross  Punta  Sul  Italien  Wir  Autobus  Hafen  Pier  Fahrt  Ankunft  La  Vaporetto  Blick  Der  Basilica  Canal  Giorgio  Essen  Gondeln  Oper  Italien  Architektur  Eisenbahn  Flugzeug  Venedig  Venedig  Venedig  Venedig  Venedig  Venedig  Venedig  Markusdom  Venedig  Venedig  Autobahn  Brandenburg  Kunst  Friedhof  Sommer  Berg  Alpen  Reiten  Sand  Krieger  Mausoleum  Zwei  Nacht  Tage  Pferd  Rechnung  Wein  Tasse  Alle  Alpen  Wueste  Labyrinth  Francesco  Gassen  Fluss  Baer  Royal  Schaf  Wueste  Blume  Essen  Postkutsche  Insel  Brandenburg  See  Spree  Spree  Spree  Sonne  Schloss  Schloss  Reise  Reise  Lausitz  Lausitz  Spree  Spree  Lausitz  Wien  Wien  Wien  Italien  Talien  Blitz  Schloss  Spree  Kriegerdenkmal  Park  Spree  Spree  Wald  Dresden  Hong  Lunch  Horizont  Strand  Abreise  Australien  Australien  Brisbane  Nacht  Abend  Morgen  Dead  Essen  Spaghetti  Cylinder  Botanischer  Nacht  Museum  Sommer  Uhr  Strand  Nebel  Kirche  Waffenhandwerk  Comites

Inhalt by www.7sky.de.

Reisen und Erholung - TopReiseBilder

Englisch-Muttersprachler

Unsere Sprachschule in Berlin-Mitte organisiert Englisch-Firmenlehrgänge, die für Mitarbeiter mit unterschiedlichsten Qualifikationen und auf verschiedensten Ebenen geeignet sind, z.B. mehr lesen >>>

Englisch-Lehrkräfte im

Präzise Bestimmung der Vorkenntnisse des Lernenden (falls vorhanden) hinsichtlich Sprachschatz, Grammatikkenntnisse und kommunikative Fähigkeiten durch einen Einstufungstest. mehr lesen >>>

Referenzenliste –

Unsere Sprachschule ist bzw. war auch für folgende Betrieb, Institutionen und Ordnungshüter tätig: Axima GmbH Florenz an der Elbe, Rothkirch Signs GmbH, SECURITAS GmbH mehr lesen >>>

Private language school in

The language courses / language lessons can take place in our tutorial rooms in Berlin, in your home or at your company in Berlin and on the outskirts. The mehr lesen >>>

Französischkurse und

Französischkurse zur Vermittlung von Umgangssprache für Alltag und Tourismus - Französischkurse zur Vermittlung von Fachsprache für den Beruf, z.B. mehr lesen >>>

Referenzenliste –

Universitätsklinikum Dresden, Kienbaum Berlin GmbH, Stadtverwaltung Dresden, WOBA Dresden GmbH, Stadtentwässerung Dresden GmbH, delta mehr lesen >>>

Einzelunterricht mit absolut

Business English auf allen Niveaustufen für Wirtschaft, Beruf, Geschäftskontakte, Verhandlungen, Verkaufsgespräche, mehr lesen >>>

Gebühren für

das Sprachstudio & Lernstudio Berlin bietet den Gästen fünf Wege für die Aktennotiz von Unterrichtseinheiten zur mehr lesen >>>

Kurse in Geschäft English /

An unserer Sprachschule in Berlin-Mitte wird der Schulunterricht in Unternehmen English bzw. mehr lesen >>>

Englisch-Firmenseminare und

Unsre Sprachschule kann Englisch-Firmenseminare zu billigen Bedingungen bundesweit arrangieren mehr lesen >>>

Profil der Englisch-Dozenten

Lehrkräfte unserer Sprachschule in Berlin Mitte sind überwiegend qualifizierte mehr lesen >>>

Einzelheiten zu den

Die Englisch-Lehrkräfte der Sprachschule sind größtenteils richtige mehr lesen >>>

German for management,

Wirtschaftsdeutsch-Firmensprachkurse und fachsprachliche mehr lesen >>>

Rechnen-Nachhilfe im

Maßgeschneiderter Nachhilfeunterricht im Fachbereich mehr lesen >>>

Business-English-Einzeltrainin

Solide Business-English-Kenntnisse sein oft mehr lesen >>>

Beruflichen und eigenen

Effektive Sprachkurse für mehr lesen >>>

Nachhilfe zur wirksamen

Hilfsunterricht zur mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Stimme der Mutter singt tröstliche Lieder im Flüstern fallenden Regens

Lag ich als Kind schlaflos, ängstlich, sang die Mutter mit sanfter Stimme, bis der Schlummer die träumenden Augen leise mir schloß. Längst verklangen die Wiegenlieder; wuchs der Mutter ueber den Kopf. Wer singt heut' mir tröstliche Lieder? Das bist du, hehre Stimme im Gebrause des Frühlingssturmes und im Flüstern fallenden Regens. Lauschen will ich und liegen wie ein Wiegekind; singe, treue Mutter, schläfre dein banges Kind! Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser. Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. Dort drüben lag es noch wie ein aufgewirbelter, funkelnder Goldstaub, der das Auge blendete und Himmel und Erde formlos ineinander schwimmen ließ. Allein man kehrte sich weder an sein Schmeicheln noch Pochen, man konnte und wollte nicht wegschenken, was man nicht als Eigentum hatte, u. hielt es für tunlicher, lieber unglücklich als untreu zu werden. Alsbald wurden die Häuser beim Töpferofen und das Kurfürstliche Vorwerk am Niedertore nebst zugehörigen großen u. hohen Scheunen angezündet u. Feuer an verschiedenen Orten der Stadt angelegt. Binnen einer Viertelstunde stand alles in voller Glut. Wo Feuer ist, da ist auch Wind; der erhub sich sehr stark u. trieb von der Kirche übers Schloß. Da fing auch der Siebenspitzige Turm mit an, u. das Feuer drang aus demselben in den Lederboden, wo Holz und brennende Materie genug war. In drei Stunden war alles getan. Von allen kurfürstlichen Gebäuden unter der Schösserei u. im Hahnewalde, die nach Beschaffenheit derselben Zeit schön waren, wurden Aschehaufen. Von der Stadt aber, in- u. außerhalb der Ringmauer, blieb nichts übrig, als das Crucifix auf dem Kirchhofe, so Gott auch diesmal erhalten, ferner des Wildpretwärters Haus am Kurfürstlichen Tiergarten, die kleine Begräbniskirche u. dazu noch eine niedrige Hütte am Altstädter Wege. […] Mehr lesen >>>


Suleika

Nicht im Rosenschmuck der Jugend fand ich dich und liebt ich dich, grau schon ringelten die Locken um der Stirne Weisheit sich, doch in deinem Kusse lodert ungezähmte Jugendkraft, stimmt die Harfe meiner Seele zur Musik der Leidenschaft. - Kuss, ich versuche, ebenfalls zu lächeln, aber es gelingt mir nicht. Gib die Hand mir, Kind der Liebe,Sind wir endlich doch alleine! Roms gepriesne schöne Frauen,Wer vernahm nicht oft von ihnen? Nicht ermüden und ermatten,Auch wenn kaum ein Stündchen SchlummerGegen Morgen dich erquicket!So die lustige Gefährtin,Heut am letzten FreudentageMir als trefflicher Paino,Fein in schwarzem Kleid und HutUnd im Busenstrich erscheinend.Heut am allerletzten TageSollte man nicht ausgelassen,Gleich dem Faune, gleich dem Satyr,Eine tolle Nymph im Arme,Jubelnd seinen Thyrsus schwingen?Und warum nicht? Rennt mit Hörnern,Pferdefuß, in schwarz und rothLucifer nicht im Gedränge?Wie man von dem Liebchen scheidend,Noch in Einem langen KusseWonn und Lust auf ewig trinken,Trost für immer saugen möchte,Wie dem Vaterland entwandernd,Wo man Kind war, wo man liebte,Man des Lebewohls MomentGerne noch verlängern möchte:So das wilde Rom, man taumeltUnter Taumelnden; es regnetHeut zum letzten Male BlumenAuf ein glücklich Volk, und Zucker.Goldne Tage des SaturnusLebt man noch; es wäre Fabel,Und so viele tausend FraunPredigen die holde Wahrheit? Nimm mein Herz ernst, denn es spricht nur einmal zu dir. Alles müssen wir erlernen,Nun, so lernen wir uns freuen! Und wenn du genau hinhörst, weißt du, was Liebe ist. Und des eignen Daseins denk ichMehr als je, da mir so früheDas Verhängniß meiner Jugend,Meiner Liebe, meiner HoffnungSüße Märchenwelt zerstörte,So viel Schönes und Geliebtes,So viel Flammen, so viel LustIn den Ernst der Nacht versunken. Jetzt, das weiß ich, werde ich sie gleich wiedertreffen. Erst wenn Phöbus sich entfernt,Wagt sich Momus aus dem Hause. Auf dem Feld der Diplomatie musste Gaddafi einen Rückschlag hinnehmen: Sein Außenminister Mussa Kussa hat ihm offenbar die Gefolgschaft gekündigt und ist nach London geflohen. Wünsch ich, Grazien, eure Huld,Eure Schönheit, holde Veilchen? Dann wird die Reise durch mein Leben immer rasender. Und warum nicht, heitere Muse,Lied und Lob dem Carnevale? Das britische Außenministerium bestätigte den Rücktritt des Ministers. […] Mehr lesen >>>


Konsens im Denken und im Handeln

Es war eine Zeit und ein gesellschaftlicher Konsens, die zu Skrupellosigkeit, Egoismus und Unmenschlichkeit im Denken und im Handeln erzogen und die sich dessen auch noch lautstark und krakeelend öffentlich rühmten. Es war eine Gesellschaft, zerfressen von Gier und inwendig verfault, bis ganz hinein ins Mark. Eine Gesellschaft, in der der Arzt nur noch die Schmerzen des vermögenden Patienten zu heilen bereit war und in der der Reingewinn des Doktors, basierend auf verordneten Behandlungsmethoden, mehr zählte, als die Heilung des Kranken. Eine Gesellschaft, in der der Richter den Vermögenden nicht verurteilte, selbst dann, wenn seine Schuld offensichtlich war. Eine Gesellschaft, in der die wenigen Vermögenden einander gegenseitig versorgten, während der Rest der Menschen den Bach hinunter ging. Jeder war sich selbst der Nächste und nur das eigene Ich allein zählte, wie man es bereits den Kindern in der Schule beibrachte. Eine Gesellschaft, in der die Ehe längst zum Versorgungsinstitut der Frau geworden war und mit Liebe nichts mehr gemein hatte. Eine Gesellschaft, in der sich die Frau ihren Partner nach dem Umfang des jeweiligen Bankkontos auswählte und ihn zum lebenslangen Versorger degradierte, der kurzerhand entsorgt werden konnte, sobald der Geldstrom einmal zu versiegen drohte. Eine Gesellschaft, in der die Frauen längst dabei waren, ihre absolute Dominanz zurückzuerobern und das Matriarchat wieder einzuführen, während sie öffentlich plakativ noch die Gleichberechtigung für sich selbst forderten, die sie den Männern längst genommen hatten, indem sie über die Verwendung des Einkommens nicht selten allein entschieden, indem sie definierten, wann es zu sexuellen Handlungen kommen durfte und indem sie im Scheidungsfall meist den alleinigen Anspruch auf die Kinder und den Großteil des ehelichen Besitzes geltend machen konnten. Der Feind, welcher gute Beute gemacht u. unter anderem 186 Stück Pferde u. Vieh mitgenommen, sahe von ferne zu u. dachte, das ganze Schloß würde daraufgehen u. die Leute in demselben entweder verderben oder herausfallen müssen. Aber was die Gottlosen gerne wollten, ist verdorben und verloren. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für Reisen und Erholung - TopReiseBilder aus Sachsen - Deutschland - Europa

Wichtige Hinweise zu den Neben den Unterrichtsgebühren entstehen keine zusätzlichen Kosten (außer für geeignetes Lehrmaterial und ggf. Nachschlagewerke, wie Wörterbücher), da unser Sprachstudio […]
Schwerpunkte unserer Spanisch-Fortgeschrittenenkurse (Kompetenzstufen C1 bis C2): Konversation zu diversen Themen aus verschiedensten Bereichen, z.B. Tourismus, Geschichte, Landeskunde, Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur, Literatur, […]
Mehr Erfolg mit Fachkundige Englischlehrer unserer Berlins Sprachschule - überwiegend gute Englisch-Muttersprachler aus den USA und Vereinigtes Königreich - geben überzeugenden Einzelunterricht und Gruppenunterricht in […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Blumenland, schöne Maid, weißes Kleid

Blumenland,

Inmitten in dem Blumenland ein klarer Marmorbrunnen stand; da schaut ich eine schöne Maid, die emsig wusch ein weißes Kleid. Die Wänglein süß, die Äuglein mild, ein blondgelocktes Heil'genbild; und […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Auf  ihren Grabsteinen

Auf ihren

Führt mich mein Herz in jene Zeit zurück, es ist kein Zufall wie muß ich da im Tode noch dich lieben! Ein kleines Häuschen, doch ein großes Glück; das Häuschen wuchs; das Glück ist ihm geblieben und […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Hopsassa und Tschingterassa Bum

Hopsassa und

Was du nur willst! Dieweil du reimen kannst und in beliebtem Hopsassa erzählst was dir zu Leids geschah, schmähst du auf jeden braven Wanst, der reimlos seine Wege geht und von der Narrheit nichts […]