Reisen und Erholung - TopReiseBilder aus Sachsen - Deutschland - Europa

Top-Reisen-Erholung-Bilder

Allah Wallah Billah Tallah Das Ist Kein Wunder

Ausflugsziele - Reisen - Erholung - Top-Reise-Bilder aus Sachsen - Deutschland - Europa

Durchs wilde Kurdistan - Viertes Kapitel AD

Der Alte schob einige Bretter zur Seite, hinter denen eine Thüre zum Vorschein kam. Sie führte in ein sehr kleines Gemach, dessen Boden mit einer zerrissenen Bastmatte belegt war. Einige Mooskissen bildeten die Sofas. Soll ich brennen an die Lampe? Natürlich! Was werden begehren die Herren zu trinken? Wie immer! Jetzt brannten zwei Flammen, und der Jude konnte mich, der ich bisher stets hinter Selim gestanden, nun besser betrachten. Katera Musa *), das ist ein hoher Effendi und ein großer Held des Krieges! Ist er doch behangen mit glänzenden Silahs **), trägt einen goldenen Kuran am Halse und hat einen Simbehl ***) wie Jehoschuah, der Eroberer des Landes Kanaan. Da darf ich nicht bringen den Gewöhnlichen, sondern ich muß gehen in eine Ecke des Kellers, wo da liegt vergraben ein Trank, den nicht ein jeder bekommt. Was für welcher ist es? fragte ich. Es ist Wein von Türbedi Haidari, aus einem Lande, *) Um Mosis Willen. **) Waffen. ***) Schnurrbart. welches niemand kennt und wo Trauben wachsen, deren Beeren sind wie die Aepfel und deren Saft kann umreißen die Mauern einer ganzen Stadt. Bringe eine Flasche! befahl der Agha. Nein, bringe zwei Krüge! Du mußt nämlich wissen, daß der Wein von Türbedi Haidari nur in großen Thonkrügen aufbewahrt und nur aus kleinen Krügen getrunken wird, sagte ich. Du kennst ihn? fragte der Jude. Ich habe ihn oft getrunken. Wo? Wo liegt dieses Land? Der Name, den du nanntest, ist der Name einer Stadt, welche in Terbidschan in Persien liegt. Der Wein ist gut, und ich hoffe, daß du verstanden hast, ihn zu behandeln. Was kostet er? Du bist ein vornehmer Herr; darum sollst du ihn haben halb umsonst. Du wirst bezahlen dreißig Piaster für den Krug. Das ist halb umsonst? Bringe die zwei Krüge, damit ich ihn koste. Dann werde ich dir sagen, wie viel ich gebe! Er ging. In einer Ecke lehnten einige Pfeifen neben einem Kästchen mit Tabak. Wir setzten uns und griffen nach den Pfeifen, die ohne Spitze waren. Ich zog mein Mundstück aus der Tasche und schraubte es an; dann versuchte ich den Tabak; es war ein guter Perser. Was ist drüben auf der andern Seite des Hauses, Selim Agha? fragte ich. Ein Spezereiladen und eine Kaffeestube. Hinten ist eine Opiumbude und eine Weinschänke für das Volk; hier aber dürfen nur vornehme Herren eintreten, erklärte er mir mit selbstgefälligem Gesichte. Ich kann sagen, daß ich mich auf diesen Wein freute. Es ist ein roter, dicker und ungemein starker Naturtrank, von dem drei Schluck genügen, um einen Menschen, der noch nie Wein getrunken hat, in einen gelinden Rausch zu versetzen. Selim liebte das Getränk Noahs, aber ich war überzeugt, daß ihn der Krug mehr als überwältigen werde. Da kam der Wirt mit zwei Krügen, von denen jeder vielleicht einen Liter faßte. Hm, armer Selim Agha! Ich versuchte einen Schluck. Der Wein hatte auf der Reise gelitten, ließ sich aber trinken. Nun, Hoheit, wie ist er? fragte der Jude. Er ist so, daß ich dir für den Krug zwanzig Piaster geben werde. Herr, das ist geboten zu wenig, viel zu wenig! Für zwanzig Piaster werde ich wieder mitnehmen meinen Wein und dir bringen einen andern. Im Lande, wo er bereitet wird, gebe ich nach hiesigem Gelde für diesen Krug vier Piaster. Du siehst, ich will gut bezahlen, aber wenn dir das nicht genügt, so nimm ihn wieder mit! Ich stand auf. Was soll ich bringen für welchen? Keinen! Ich trinke nur diesen für zwanzig Piaster, den du mir auch für fünfzehn ließest. Bekomme ich ihn nicht, so gehe ich, und du magst ihn selbst trinken. So wird ihn trinken die Hoheit des Selim Agha. Er wird mit mir gehen. Gieb neunundzwanzig! Nein. Achtundzwanzig! Gute Nacht, Alter! Ich öffnete die Thüre. Komm her, Effendi! Du sollst ihn doch haben für zwanzig Piaster, weil es mir ist eine Ehre, dich zu sehen in meinem Hause. Der Handel war also abgeschlossen, und jedenfalls sehr zur Zufriedenheit des Juden, der sich, nachdem ich ihm das Geld gegeben hatte, mit verstecktem Schmunzeln entfernte. Der Agha kostete ein wenig und that dann einen tiefen Zug. Allah illa Allah! Wallah, Billah, Tallah! Solchen habe ich noch nicht bekommen. Glaubst du, daß er gut ist für ein krankes System, Emir? Sehr gut! Oh, wenn das die Myrte wüßte! Hat sie auch ein System? Ein sehr durstiges, Effendi! Er that einen zweiten und nachher einen dritten Zug. Das ist kein Wunder, meinte ich.

weiterlesen =>


Reise News + Infos

Informationen BBS Büromaschinen-Service GmbH Dresden.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Als Canon-Reseller Partner betreuen wir unsere Kunden flexibel und ganz individuell. BBS Büromaschinen Service in Dresden = Techniker VOR-ORT-SERVICE innerhalb 5 Stunden, Spezialist für BJ-Drucker-Reparaturen in Dresden (innerhalb 24 h), Reparatur aller Consumer-Produkte von Canon, Reparatur und Verkauf von HP-Laserdruckern, POD-Lösungen (PRINT ON DEMAND), Verkauf sämtlicher Canon-Bürotechnik, wie Digital- und Analogkopierer, Faxgeräte, Drucker, Beamer, Aktenvernichter, Farbkopierer, Verkauf von KYOCERA Laserdruckern, Verkauf von Gebrauchtkopierern A4/A3 sowie andere Bürotechnik, Scannen von Dokumenten (Digitalisierung), Vernichtung von Akten (Aktenvernichtung), Angebot für Leasing- und Wartungsverträge. Rufen Sie uns an. Telefon: 0351 / 4762388 BBS Büromaschinen-Service GmbH Dresden 01187 Dresden Bamberger Straße 1 […]

Read more…

Hausmeisterdienst und Hausmeister-Service Wagner.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Hausmeisterdienste u. Hausmeister-Service: Ausführung kleinerer Reparaturarbeiten, Einleitung von größeren Reparaturaufträgen (Fremdfirmen), Ausführung von turnusmäßigen Wartungen, Rohrreinigung durch Verstopfungen, Instandhaltung und Pflege der Innenanlagen, Plege der Grün- und Außenanlagen, Vergabe, Koordination von Handwerkerleistungen, Winterdienst. Leistungsspektrum: Glasreinigung, Teppichreinigung, Unterhaltsreinigung, Grundreinigung, Bauschlussreinigung, Fassadenreinigung, Hausmeisterdienste, Kleinreparaturen. […]

Read more…

Veranstaltungsplan Rochlitzer-Gewerbeverein e.V. - Jahreshauptversammlung und Stammtisch.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Veranstaltungsplan / Jahreshauptversammlung / Stammtisch. Der Rochlitzer Gewerbeverein unterstützt Selbständige und Gewerbetreibende bei der Lösung von Problemen, die Vereinsmitglieder unterstützen sich gegenseitig bei ihren Vorhaben, was zu wertvollen Synergieeffekten führt. Monatlich werden Vereinsabende, der Rochlitzer-Stammtisch durchgeführt. Jahreshauptversammlung am 21. März 2009 um 18.00 Uhr im Cafe/Bäckerei Stölzel, Januar-Stammtisch am 30. Januar 2009 um 19:30 Uhr im Feuerwehrdepot Rochlitz, Thema: Besichtigung Feuerwehrdepot und Gespräch mit Oberbürgermeisterin Kerstin Arndt. […]

Read more…

Das Team der Höhenarbeiter.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Das Team der Höhenarbeiter - Höhenarbeiten, Industrieklettern, seilunterstütze Arbeiten, Industriemontagen, Baumpflege, Dachrinnenreinigung, Höhenarbeiter - Die Industriekletterer das Team der Höhenarbeiter überzeugen mit hoher Flexibilität, sie führen Höhenarbeiten effizient und kostengünstig aus, bieten ihren Kunden hochwertige Dienstleistungen in derzeit drei Betriebsbereichen: Recycling, Industriemontagen und Umweltprojekte. Dieses Höhenzugangsverfahren ermöglicht es Industriekletterern, Höhenarbeiten schnell und ohne großen Aufwand auszuführen. Zum umfassenden Angebot rund um das Thema Industrieklettern gehören sämtliche Höhenarbeiten mit Seilzugangstechniken: jegliche Art der Fassadenarbeiten, Fassadenreparaturen und Fassadenreinigungen an Häusern oder Türmen, Montagen selbst in großer Höhe, Baumarbeiten und Baumfällungen mit Seiltechnik, Wartung und Service für Windkraftanlagen sowie Bilddokumentationen an Bauwerken sind Teil unseres Dienstleistungsspektrums. Industriemontagen - was ist das eigentlich? Unser objektbezogenes, seilunterstütztes Arbeitsverfahren ist so konzipiert, dass in der Regel auf teure Aufbauten wie Kräne, Hubsteiger oder Gerüste verzichtet werden kann und somit auch Kosten für Rüstzeiten, Stellplatzgenehmigungen oder Straßensperren minimiert werden. Industriekletterer arbeiten seilunterstützt und nähern sich dem Arbeitsfeld von oben durch Abseilen an. Damit ist die Durchführung von seilunterstützten Höhenarbeiten sehr flexibel und schnell. […]

Read more…

Plattenservice, Catering, Mittagsangebot lecker und gut bei Fisch Zschornak in Dresden.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Delikate Fischplatten ab 5 Personen fertigen wir nach Ihren speziellen Wünschen. Mittagsangebot: Schollenfilet, Zanderfilet, Kabeljaufilet, Heilbutfilet, Lachsfilet, Seelachsfilet paniert, Buntbarschfilet, Seehechtfilet paniert, marinierter Hering, Fischpfanne, Fischsuppe mit Baguette, Tiefseegarnelen. Snacks: Backfischtüte, Tintenfischringe, Garnelenspiesse, Thunfischteller, Räucherlachs mit Salat. Extras: Kräuterbutter, Sahnejoghurtremoulade, Tomatenketchup, Baguettebrötchen. Beilagen: Kartoffelsalat, Kartoffelpüree, Garkartoffeln, Kroketten, Kartoffelecken, frischer Salat, Krautsalat, Bohnensalat, Buttergemüse. Fisch in Dresden, von Fisch Zschornak. […]

Read more…

Schneiderinnung Dresden - Innung des Bekleidungshandwerks Dresden.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Schneiderinnung Dresden, Innung des Bekleidungshandwerks in Dresden ein freiwilliger Zusammenschluss selbständiger Damenschneidermeisterinnen und Herrenschneidermeister, vertritt die Interessen der Meisterinnern und Meister in der Kreishandwerkerschaft, bei der Handwerkskammer sowie bei Schulen und Behörden. Innung des Bekleidungshandwerks Dresden - Geschäftsstelle Kreishandwerkerschaft Dresden, Reicker Str. 9, 01219 Dresden Geschäftsführer Dr. Ralf Peuker, Innungsbetreuung Renate Kirstan, Obermeisterin Ines Günnel […]

Read more…

Digitale Bildübertragung und –speicherung - SYSCOM electronic GmbH - Dresden.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Die Ablösung der analogen durch die digitale Videotechnik ist in vollem Gange. CCTV-Systeme (Closed Circuit Television) haben sich vom “Zusatznutzen” zu einem nicht mehr wegzudenkenden Baustein in Sicherheitssystemen entwickelt. CCTV-Systeme sind vielseitig einsetzbar und bieten Ihren Kunden vielfältige Möglichkeiten, mit Einsatzbereichen überall da, wo eine optimale Videoüberwachung gewünscht ist, wie: Shops, Tankstellen, Einkaufscenter, Banken, Hotels, Bahnhöfe, Flughäfen, Museen, Produktionsstätten, Spielhallen, Lagerhäuser, Baustellen, Bürogebäude u.v.m. Geringe Anlagekosten im Vergleich zu analoger Technik, einfache Installation, geringer Wartungsaufwand, einfache Bedienung, die Möglichkeit von Langzeitaufnahmen aufgrund moderner Speichermedien, eine hervorragende Bildqualität, die Möglichkeit des Fernzugriffs über Internet, ISDN oder GSM […]

Read more…

Web News Marketing News