topreisebilder

Internet-Magazin

Silber Schleier

Perséphone erscheint in Silberschleiern, um sanfte Mutter schlingt sie zart den Arm, entdüstert das geweihte Herz von Harm und sorgt sich, eigne […] Mehr lesen

Mehr lesen

Gaststätte und Pension

Wir freuen und auf Ihren Besuch in unserer Pension in Dresden Klotzsche am Flughafen Dresden. Möchten Sie ein Zimmer bei uns buchen oder einen Tisch […] Mehr lesen

Mehr lesen

Arbeit, die er besorgt,

Wir stimmten alle darin überein, daß der Herzog ein findiger Kopf sei und das Reisen bei Tage uns jetzt keine Ungelegenheit mehr bringen würde. Wir […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Internet-Magazin Gnade Finden Es Bei Diesen Worten Vom Blute Unschuldiger Opfer ...

Durchs wilde Kurdistan - Sechstes Kapitel BH

Die Wasser des Zab waren gefärbt von dem Blute der unschuldigen Opfer, und die Höhen und Tiefen des Landes waren erleuchtet von den Feuersbrünsten, welche unsere Dörfer und Flecken verzehrten. Ein einziger, fürchterlicher Schrei tönte durch das ganze Land. Es war der Todesschrei von vielen tausend Christen. Der Pascha von Mossul hörte diesen Schrei, aber er sandte keine Hilfe, weil er den Raub mit den Räubern teilen wollte. Ich weiß es; es muß gräßlich gewesen sein! Gräßlich? O, Chodih, dieses Wort sagt viel zu wenig. Ich könnte dir Dinge erzählen, bei denen dir das Herz brechen müßte. Siehst du die Brücke, auf welcher du über den Berdizabi *) gekommen bist? Ueber diese Brücke wurden unsere Jungfrauen geschleppt, um nach Tkhoma und Baz geführt zu werden; sie aber sprangen hinab in das Wasser, um lieber zu sterben. Keine einzige blieb zurück. Siehst du den Berg mit seiner Felsenmauer dort zur Rechten? Dort hinauf hatten sich die Leute von Lizan gerettet, weil sie sich dort sicher glaubten, denn sie konnten von unten gar nicht angegriffen werden. Aber sie hatten nur wenig Speise und Wasser bei sich. Um nicht zu verhungern, mußten sie sich Beder-Khan-Bey ergeben. Er versprach ihnen mit seinem heiligsten Eid die Freiheit und das Leben; nur die Waffen sollten sie abliefern. Dies geschah; er aber brach seinen Schwur und ließ sie mit Säbel und Messer ermorden. Und als den Kurden von dieser blutigen Arbeit die Arme weh thaten, da machten sie es sich leichter: sie stürzten die Christen von der neunhundert Fuß hohen Felsenwand herab: Greise, Männer, Frauen und Kinder. Von mehr als tausend Chaldani entkam nur ein einziger, um zu erzählen, was da oben geschehen war. Soll ich dir noch mehr erzählen, Chodih? Halte ein! wehrte ich schaudernd ab. Und nun sitzt der Sohn eines dieser Ungeheuer hier im Hause des Melek von Lizan. Glaubst du, daß er Gnade finden wird? Wie mußte es bei diesen Worten dem Bey von Gumri zu Mute sein! Er zuckte mit keiner Wimper; er war zu stolz, um sich zu verteidigen. Ich aber antwortete: Er wird Gnade finden! Glaubst du dies wirklich? *) Der obere Zab. Ja. Er trägt nicht die Schuld von dem, was andere thaten. Der Melek hat ihm Gastfreundschaft versprochen, und ich selbst werde nur dann Lizan verlassen, wenn er sich in Sicherheit an meiner Seite befindet. Die Alte senkte nachdenklich den ergrauten Kopf. Dann fragte sie: So ist er dein Freund? Ja. Ich bin sein Gast. Herr, das ist schlimm für dich! Warum? Denkst du, daß der Melek sein Wort brechen wird? Er bricht es nie, antwortete sie stolz. Aber der Bey wird bis an seinen Tod hier gefangen bleiben, und da du ihn nicht verlassen willst, so wirst du deine Heimat niemals wiedersehen. Das steht in Gottes Hand. Weißt du, was der Melek über uns beschlossen hat? Sind wir nur auf dieses Haus beschränkt? Du allein nicht, aber die andern sämtlich. So darf ich frei umhergehen? Ja, wenn du dir einen Begleiter gefallen lässest. Du sollst nicht Gastfreundschaft wie sie, sondern Gastfreiheit erhalten. So werde ich jetzt einmal mit dem Melek sprechen. Darf ich dich geleiten? O Herr, dein Herz ist voller Güte. Ja, führe mich, damit ich rühmen kann, daß mir noch niemals solche Gnade widerfahren ist! Sie erhob sich mit mir und hing sich an meinen Arm. Wir verließen das luftige Gemach und stiegen die Treppe nieder, die in das untere Geschoß führte. Hier trennte sich die Alte von mir, und ich trat hinaus auf den freien Raum vor dem Hause, wo eine große Anzahl der Chal däer versammelt war. Nedschir-Bey stand bei ihnen. Als er mich erblickte, trat er auf mich zu. Wen suchest du hier? fragte er mich in rohem Tone. Den Melek, antwortete ich ruhig. Er hat keine Zeit für dich; gehe wieder hinauf!

weiterlesen =>

Reisen und Erholung - TopReiseBilder

Steinmännchen und Trolle

Ich bin so müd, so herbstesschwere Fahnen im Wind, möcht die steinernen Boten am liebsten scheiden gehn und in die Ferne sehen. Die Blätter fallen rings umher, sie schützten vor Trollen, mehr lesen >>>

Meinem Kinde ein H

Du schläfst, und sachte neig ich mich über dein Bettchen und segne dich. Jeder behutsame Atemzug ist ein schweifender Himmelsflug, ist ein Suchen weit umher, ob nicht doch ein mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Silber Schleier Erfüllung Arm

Perséphone erscheint in Silberschleiern, um sanfte Mutter schlingt sie zart den Arm, entdüstert das geweihte Herz von Harm und sorgt sich, eigne Wiederkunft zu feiern. Die Birnbäume beglücken uns mit Freiern, das Bauernhaus bejauchzt ein Schwalbenschwarm: Das Frühjahr wurde wahr - sein Herhauch warm; Geliebte Meisen picken sich aus Eiern. Einen Besuch im Frisell-Museum sollte man ebenfalls einplanen. 14 km von Oaxaca entfernt liegt Monte Albán, das religiöse Zentrum der Zapoteken-Kultur, die vor über 2000 Jahren ihre Blütezeit erlebte. Die eindrucksvolle Plaza Central und viele Grabmale können besichtigt werden. Der Schatz von Monte Albán ist im Regionalmuseum von Oaxaca zu besichtigen. Die versunkene Mayastadt Palenque befindet sich in einer tropischen Urwaldlichtung am Rand der Chiapas-Bergkette, nahe der Grenze zu Guatemala. Das bedeutende Zermonialzentrum wurde nach seiner Blüte (600-900) aus noch ungeklärter Ursache verlassen und danach bald vom Urwald verschlungen. Die um einen dreistöckigen Turm angelegte Gebäudegruppe des Palacios (wahrscheinlich Residenz von Priesterkönigen) gilt als ungewöhnlich für die Maya-Architektur. Auf dieser Anlage befinden sich außerdem der Tempel der Sonne und der Tempel der Inschriften, unter dem 1949 eine Grabanlage mit dem reich geschmückten Skelett eines Priesterkönigs entdeckt wurde. In den Bergen der Umgebung gibt es zahlreiche Wasserfälle und schöne Badestellen. Zur Vervollständigung der historischen Eindrücke kann man von hier aus auch Abstecher nach Guatemala und Belize unternehmen. Oder gar zu Ulyß, dort an Misenums Gebirg,Deutet er Ciceros Villa mir an, wo die Weisen einst gingen,Einsame Schaafe nun weiden am blumigen Berg,Blick ich zum Hafen hinüber, der einst Roms Flotte bewahrte,Steigt Caligula mir, Nero im Geiste mir auf,Agrippinas schrecklicher Tod, und Scipios Grabmal,Dort auf des Eilands Fels, Erde, dein größter Tyrann, Lehrt der ergraute Gott mich solche Namen und Thaten,Zaubert in diese Natur Phöbus unsterbliches Licht,Jeglicher Farbe Glanz: so ergreift mich ein himmlischer Wahnsinn,Mehr als ein Mensch, mich bedünkt fast der Olympier zu seyn. […] Mehr lesen >>>


Gaststätte und Pension Schmiedeschänke Ausflugsziele - die Lausitz im Sachsenland

Wir freuen und auf Ihren Besuch in unserer Pension in Dresden Klotzsche am Flughafen Dresden. Möchten Sie ein Zimmer bei uns buchen oder einen Tisch in unserer Gaststätte reservieren rufen Sie uns bitte an. Wenn Sie Ruhe und Erholung in familiärer Atmosphäre suchen sind Sie in unserer Pension genau richtig. Unsere Pension ist ein günstiger Ausgangspunkt für Wanderungen, Ausflüge und Tagesreisen. Die Autobahn ist nur 15 Minuten entfernt. Die Wege zu Kulturstätten in Dresden und in die Natur sind kurz. In Tagesausflügen erreichen Sie bequem, bekannte Ort wie Dresden, Meissen, Bautzen, Kamenz, Burg Stolpen, Schloss Moritzburg, Lilienstein, Königstein und Bastei. Unsere Pension ist ideal für Wanderer und Radfahrer. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Pension und gehen gern auf Ihre individuellen Wünsche ein. […] Mehr lesen >>>


Arbeit, die er besorgt, doch nicht berechnet habe

Wir stimmten alle darin überein, daß der Herzog ein findiger Kopf sei und das Reisen bei Tage uns jetzt keine Ungelegenheit mehr bringen würde. Wir hofften diese Nacht noch weit genug zu kommen, um aus dem Bereich des Skandals zu sein, den des Herzogs Arbeit in der Druckerei jenes Städtchens verursachen würde - im übrigen konnten wir unbehelligt reisen. Wir blieben versteckt und hielten uns still und wagten uns nicht hinaus bis etwa zehn Uhr; dann glitten wir ziemlich entfernt vom Stadtufer dahin und hißten unsere Laterne erst auf, als das Städtchen schon längst außer Sicht war. Ich habe dem Leser schon berichtet, daß zwei starke Krampen an jeder Seite meiner Schachtel, wo sich keine Fenster befanden, befestigt waren, durch welche der Bediente, der mich zu Pferde trug, einen ledernen Riemen zog, den er alsdann um seinen Leib schnallte. Ich kam auf den Gedanken, die Schachtel sey in's Schlepptau genommen, und werde so durch das Meer gezogen. Als ich mich nun in diesem trostlosen Zustande befand, hörte ich, oder glaubte zu hören, wie etwas an der Seite meiner Schachtel, wo die Krampen befestigt waren, schabte. Er verfasst einen Rapport, der zusammen mit einer beigefügten Zeichnung des Matrosen über den Kampf an das Marinekommando geschickt wird. Sofort wird der Wachoffizier benachrichtigt, der wiederum den Leutnant Frédéric Marie Boyer informiert, den man nur ungern aus seiner Mittagsruhe weckt. Am Nachmittag des 30. Novembers 1861 befindet sich der französische Aviso Alecton in den Gewässern bei den Kanarischen Inseln, um im nahen Teneriffa an Land gehen zu können. Glücklicherweise verschreckt ihn dieses seltsame Wesen im Wasser ebenso wie die Mannschaft und er gibt den Feuerbefehl. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für Reisen und Erholung - TopReiseBilder aus Sachsen - Deutschland - Europa

Der Phönix Hosen Shop mit Kleider machen Leute, im Deutschen eine feststehende sprachliche Redewendung. Der Effekt, dass gepflegte Kleidung den Träger einflussreicher, erfolgreicher und wichtiger erscheinen lässt und so zu einer bevorzugten […]
Glas- und Gebäudereinigung Leistungsspektrum: Glasreinigung, Teppichreinigung, Unterhaltsreinigung, Grundreinigung, Bauschlussreinigung, Fassadenreinigung, Hausmeisterdienste, Kleinreparaturen. […]
Textilhaus-Hermann in Individuelle, zuvorkommende und freundliche Bedienung, ausführliche Farb- und Modeberatung, Auswahl der Stoffe, Vorkalkulation. für jeden Anlass und jede Jahreszeit, Anfertigung, Besprechung, Anprobe, Versand. 3% […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Einzelunterricht für Erwachsene, Jugendliche und Kinder mit flexibler inhaltlicher und organisatorischer Gestaltung

Einzelunterricht

Der Lernende kann das Einzeltraining an unseren Sprachschulen selbst aktiv mitgestalten, indem er u.a. eigenes Material, das für ihn persönlich von Interesse ist (z.B. fremdsprachige […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Gruppenunterricht, Seminaren, Workshops sowie Einzeltraining für Mitarbeiter mit speziellen Bedürfnissen

Gruppenunterricht,

Referenzenliste der Firmenkunden: Krankenhaus Dresden Friedrichstadt, Vodafone D2 GmbH, Mitteldeutscher Rundfunk (MDR), Sächsische Staatskanzlei, Züblin Spezialbau GmbH, Fraunhofer Institut, […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Business-English-Kurse, Schulungen in Wirtschaftsenglisch, Geschäftsenglisch und berufsbezogenes Englisch

Business-English-K

Individuelle Business-Englischkurse mit variabler Schwerpunktsetzung, Dauer, Stärke und Terminplanung angemessen den Wünschen der Lernenden. Eilige Erweiterung der Englischkenntnisse und […]