topreisebilder

Internet-Magazin

Unsere Sprachschule und

Unsere Sprachschule verfügt über Standorte in Dresden-Neustadt, Dammweg 3, und Dresden-Striesen, Schandauer Str. 55, sowie in Berlin-Mitte, Seestr. […] Mehr lesen

Mehr lesen

Frühkindliche

Die Sprachkurse für Kleinkinder und Vorschulkinder werden durch die Lehrkräfte unserer Sprachschulen auf spielerische, kindgerechte Weise entweder in […] Mehr lesen

Mehr lesen

Englischkurse zur

Englischkurse und individueller Englischunterricht zur Auffrischung mit flexibler, individueller inhaltlicher und terminlicher Gestaltung an unserer […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Internet-Magazin Warte Seine Augen Leuchten Ich Kann Nicht Schlafen ...

Durchs wilde Kurdistan - Viertes Kapitel BC

Dann siehst du ihn wohl, aber ich nicht, und ich kann dennoch nicht schlafen. Ich werde selbst gehen. Gieb mir den Schlüssel! Weißt du, Herr, daß du mich kränkst? Ich will dich nicht kränken, sondern ich will mich beruhigen. Der Anatoli Kasi Askeri ist ein sehr strenger Mann. Ich würde die seidene Schnur bekommen, wenn ich den Gefangenen entkommen ließe. Da war ja die Ausführung unseres Planes ganz und gar unmöglich gemacht! Gab es keine Hilfe? Ich war schnell entschlossen. Entweder Wein oder Gewalt! Während der Agha seinem Vorgesetzten noch Vorstellungen machte, erhob ich mich und trat hinaus auf den Korridor, wo Halef stand. Bringe vom allerbesten Tabak, und hier hast du Geld; gehe in das Haus, wo du mich geholt hast, und verlange von dem Juden solchen Wein von Türbedi Haidari, wie ich vorhin getrunken habe. Wie viel soll ich bringen? Ein Gefäß, in welches zehn Krüge gehen von der Sorte, die der Jude hat. Er wird dir ein solches Gefäß borgen. Bringe ich das Getränk des Teufels in das Zimmer hinein? Nein. Ich hole es aus deiner Stube. Aber der Baschi-Bozuk darf nichts wissen. Gieb ihm dieses Bakschisch. Er mag ausgehen und so lange bleiben, als es ihm beliebt. Er kann ja zur Wache gehen, um sich dem Basch Tschausch zu zeigen, mit dem er morgen reisen wird. So werden wir ihn los! Als ich wieder eintrat, reichte der Agha dem Kommandanten grad den Schlüssel hin. Dieser steckte ihn in seinen Gürtel und sagte zu mir: Weißt du, daß der Makredsch widersetzlich gewesen ist? Ja. Er hat erst den Agha bestechen wollen und ihm dann gar nach dem Leben getrachtet. Er wird es büßen! Und, fügte Selim bei, als ich ihn aufforderte, seine Taschen zu leeren, that er es nicht. Was hatte er darin? Viel Geld! Emir, wem gehört dieses Geld? fragte mich der Kommandant lauernd. Du hast es in Empfang zu nehmen. Das ist richtig. Laß uns gehen! Mutesselim, du willst mich verlassen? fragte ich. Willst du mich beleidigen? Ich bin dein Besuch, aber nicht dein Gast! Ich habe nicht gewußt, daß du kommst. Erlaube mir, dir eine Pfeife zu stopfen, wie man sie hier selten raucht. Eben trat Halef ein und brachte den Tabak; es war Master Lindsays Sorte; der Kommandant fand sie sicher gut. Uebrigens war ich sehr fest entschlossen, daß er ohne meinen Willen meine Stube nicht verlassen solle. Doch, es kam glücklicherweise nicht zum Aeußersten, denn er nahm die Pfeife an. Aber im Laufe der ferneren Unterhaltung merkte ich, daß seine Augen sehr erwartungsvoll an der Thüre hingen. Er wollte Kaffee haben. Deshalb erkundigte ich mich: Hast du die Medizin erhalten, Herr? Ja. Ich danke dir, Effendi! War es genug? Ich habe noch nicht gezählt. Und sie auch noch nicht gekostet? Ein wenig. Wie war sie? Sehr gut. Aber ich habe gehört, daß es auch ganz süße giebt! Der gute Agha wußte sehr genau, wovon die Rede war. Er schmunzelte lüstern und blickte mich mit verführerisch blinzelnden Augen an. Es giebt ganz süße, antwortete ich. Aber sie ist selten? Nein. Und heilsam? Sehr. Sie gleicht der Milch, die aus den Bäumen des Paradieses fließt. Aber in Amadija giebt es keine? Ich kann welche bereiten, überall, auch in Amadijah. Und wie lange dauert es, bis sie fertig ist? Zehn Minuten. Willst du so lange warten, so sollst du den Trank des Paradieses schmecken, der Mohammed von den Houris gereicht wird. Ich warte! Seine Augen leuchteten sehr vergnügt, noch vergnügter aber die Augen des würdigen Selim Agha. Ich verließ das Zimmer und benutzte die angegebene Pause, um zu Mohammed Emin zu gehen.

weiterlesen =>

Reisen und Erholung - TopReiseBilder

Schwerpunkte bei der

Energieerhaltungssatz und dessen praktische Anwendung. Körper und Stoffe; Teilchen und Felder. Eigenschaften von Körpern, ihrer Teilchen und Felder (Physik-Nachhilfe für die Klasse 5 bis mehr lesen >>>

Inhaltliche Schwerpunkte

Da der Unterricht in spanischer, französischer und italienischer Sprache an unserer Sprachschule meist als Einzeltraining gestaltet wird, können die Unterrichtsthemen und mehr lesen >>>


Created by www.7sky.de.

Unsere Sprachschule und unsere Standorte in Dresden und Berlin

Unsere Sprachschule verfügt über Standorte in Dresden-Neustadt, Dammweg 3, und Dresden-Striesen, Schandauer Str. 55, sowie in Berlin-Mitte, Seestr. 44. Alle drei Filialen unserer Sprachschule befinden sich in verkehrsgünstiger, zentraler Lage und sind sowohl mit öffentlichen als auch privaten Verkehrsmitteln problemlos zu erreichen. In unmittelbarer Nähe unserer Sprachschulen bzw. direkt am Gebäude befinden sich kostenfreie Parkmöglichkeiten. Über 100 freiberuflichen Lehrkräfte unserer Sprachschule sind entweder qualifizierte Muttersprachler der Sprache, die sie unterrichten, oder kompetente deutsche Dozenten, die ein Studium auf dem Gebiet der Sprachwissenschaften oder Sprachpädagogik absolviert haben und in der Regel mehrere Jahre in dem jeweiligen Zielsprachland gelebt haben bzw. zweisprachig aufgewachsen sind. […] Mehr lesen >>>


Frühkindliche Sprachkurse für Kleinkinder und Vorschulkinder in Dresden und ganz Sachsen

Die Sprachkurse für Kleinkinder und Vorschulkinder werden durch die Lehrkräfte unserer Sprachschulen auf spielerische, kindgerechte Weise entweder in der häuslichen Umgebung des Kindes oder in Kindertagesstätten in Dresden und ganz Sachsen durchgeführt. Die Kinder lernen dabei unter anderem, über sich selbst und ihre Familie zu sprechen, Tiere, Pflanzen, Spielzeuge und andere Gegenstände zu bezeichnen und zu beschreiben und ihrem Gesprächspartner einfache Fragen zu stellen. Darüber hinaus werden sie mit wichtigen Grundlagen der Aussprache und Lautbildung (Phonetik) in der jeweiligen Fremdsprache vertraut gemacht. Unsere Sprachschulen beschäftigen Lehrkräfte, die über spezielle Erfahrungen auf dem Gebiet des frühkindlichen Fremdsprachenunterrichts für Kinder zwischen 2 und 7 Jahren verfügen. Eine frühzeitige Beschäftigung mit Fremdsprachen kann den Eltern ermöglichen, schon im Vorschulalter vorhandene Begabungen, Talente und Interessen ihres Kindes zu entdecken und gezielt zu fördern. […] Mehr lesen >>>


Englischkurse zur Auffrischung, Reaktivierung und Erweiterung vorhandener bzw. verschütteter Englischkenntnisse

Englischkurse und individueller Englischunterricht zur Auffrischung mit flexibler, individueller inhaltlicher und terminlicher Gestaltung an unserer Sprachschule in Berlin Mitte oder beim Teilnehmer vor Ort - in ganz Berlin, Potsdam und Umgebung. Individueller Englisch-Einzelunterricht bereits ab 15,00 € pro Schulstunde (= 45 Minuten) für Erwachsene, Kinder und Jugendliche auf allen Niveaustufen (A1 bis C2), auch Englisch-Nachhilfe im effektiven Einzeltraining. Englischkenntnisse auf allen Kompetenzstufen (A1/A2, B1/B2, C1/C2). für Beruf, Alltag, Urlaub, Schule, Studium, Prüfungsvorbereitung und persönliche Weiterbildung. Effektive, individuelle Englischkurse zur Auffrischung, Reaktivierung und Erweiterung vorhandener bzw. verschütteter Englischkenntnisse auf allen Kompetenzstufen (A1/A2, B1/B2, C1/C2) an privater Sprachschule in Berlin Mitte. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für Reisen und Erholung - TopReiseBilder aus Sachsen - Deutschland - Europa

Das Drama der Ve Verführerin, o Sonne, dein Gestrahle beblendet Kore, kühn im Feld; an schwülem Tag, eine noch heißre Welt umfaßt das Kind vieltausendmale. Ein Stern, der herzt: der Kuß durch Blitz zu Tale hat Kore übermannt - dem […]
Lichter funkeln Ritterspiel und frohe Tafel Wechseln unter lautem Jubel; Rauschend schnell entfliehn die Stunden, Bis die Nacht herabgesunken. Und zum Tanze sich versammeln In dem Saal die Hochzeitgäste; In dem Glanz der Lichter […]
Der Doktor war ein den ich natürlich erst aus seinem besten Schlaf wecken mußte. Ich erzählte ihm, wie ich und mein Bruder gestern zusammen ausgezogen wären zum Jagen nach Spanish Island und wie wir dort die Nacht auf einem gefundenen […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Goldne Wellen

Goldne Well

Berg' und Burgen schaun herunter In den spiegelhellen Rhein, Und mein Schiffchen segelt munter, Rings umglänzt von Sonnenschein. Ruhig seh ich zu dem Spiele Goldner Wellen, kraus bewegt; Still […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Schlacht von Leipzig

Schlacht von

Beim Wiener Congreß 1815 wurde dem Herzog Ernst eine Gebietsvermehrung zugestanden, welche er, nach dem Vergleich mit Preußen vom 9. Sept. 1816, auf der linken Rheinseite erhielt. Dieses Gebiet […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Kalte Jahreszeit, Millisekunden, Historie

Kalte Jahreszeit,

Die Zeit vergeht generell geschwinder, die Minuten entfliehen, zielorientiert abziehen die vergangenen Millisekunden, es ist Mitternacht, das Jahr 1916 ist Historie. Wer im Übrigen einen Begriff […]