Reisen und Erholung - TopReiseBilder aus Sachsen - Deutschland - Europa

Top-Reisen-Erholung-Bilder

Wir Verliessen Den Geheimnisvollen Ort

Ausflugsziele - Reisen - Erholung - Top-Reise-Bilder aus Sachsen - Deutschland - Europa

Durchs wilde Kurdistan - Siebentes Kapitel BI

Meine zwei Gefährten werden sich um uns sorgen. Wir verließen den geheimnisvollen Ort, klimmten die Anhöhe empor und fanden den Engländer und Halef wirklich in großer Sorge um mich. Wo bleibt ihr denn, Master? rief mir Lindsay entgegen. Beinahe wäre ich gekommen, um diesen Holeghost um euretwillen totzuschlagen! Ihr seht, daß diese kühne That nicht nötig war, Sir. Was gab es denn da unten? Später, später; jetzt wollen wir aufbrechen. Da nahm mich Halef beim Arme. Sihdi, raunte er mir zu, dieser Mann ist ja nicht mehr gefesselt! Der Geist der Höhle hat ihn befreit, Halef. So ist dieser Ruh 'i kulyan ein sehr unvorsichtiger Geist. Komm, Sihdi, laß uns den Menschen sofort wieder binden! Nein. Er hat mich um Verzeihung gebeten, und ich habe ihm verziehen! Sihdi, du bist ebenso unvorsichtig wie der Geist! Aber ich werde klüger sein: ich bin Hadschi Halef Omar und verzeihe ihm nicht. Du hast ihm nichts zu verzeihen! Ich? Nicht? fragte er verwundert. O viel, sehr viel, Sihdi! Was denn? Er hat sich an dir vergriffen, an dir, dessen Freund und Beschützer ich bin, und das ist viel ärger, als wenn er mich selbst gefangen genommen hätte. Wenn ich ihm verzeihen soll, so mag er auch mich um Verzeihung bitten. Ich bin ein Türke, kein Kurde und kein feiger Nasarah, sondern ein Radschul el arab *), der seinen Sihdi nicht beleidigen und nicht kränken läßt. Sage ihm das! Vielleicht giebt es Gelegenheit dazu. Jetzt aber steige auf! Du siehst, die andern sitzen bereits zu Pferde. Der Melek hatte neue Fackeln angebrannt, und der Rückweg wurde angetreten. Man war jetzt nicht so schweigsam wie aufwärts, und nur ich beteiligte mich nicht an dem Gespräche, das von den drei Eingeborenen in fließendem Kurdisch, zwischen Lindsay und Halef aber mittelst englischer und arabischer Sprachbrocken geführt wurde, von denen die beiden gegenseitig kaum den hundertsten Teil verstanden. Unser Besuch auf dem Berge gab mir viel zu denken. Worin bestand die Macht, die diese Marah Durimeh *) Arabischer Mann. auf den Scheik sowohl als auch auf den Bey von Gumri ausübte? Der Umstand, daß sie Königin gewesen war, konnte an und für sich von keiner solchen Wirkung sein. Es gehörte mehr als dies dazu, um in so kurzer Zeit zwei Gegner zu versöhnen, die sich in Beziehung sowohl auf ihre Abstammung als auch auf ihren Glauben so schroff gegenüber standen. Und fast ebenso wunderbar war es, aus dem wilden, ungefügen Nedschir-Bey so schnell einen freundlichen, lammfrommen Mann zu machen. Warum sollte dies alles Geheimnis bleiben, auch für mich? Ein anderes Menschenkind hätte sich mit einem solchen Einflusse, mit einer solchen Macht gebrüstet. Diese Marah Durimeh war nicht nur ein geheimnisvolles Menschenkind, sondern jedenfalls auch ein ungewöhnlicher, außerordentlicher Charakter. Welch ein Sujet für einen neugierigen Menschen, der sich in der weiten Welt umhertreibt, um interessante Gegenstände für seine Feder zu finden! Ich gestehe, daß mir jetzt das Geheimnis der alten Königin weit mehr am Herzen lag, als vorher die Streitigkeit zwischen den Kurden und Chaldani. Als wir die Lichter von Lizan wieder vor uns erblickten, meinte der Rais von Schohrd: Jetzt muß ich mich von euch trennen. Warum? fragte der Melek. Ich muß an den Versammlungsort meiner Leute, um ihnen zu sagen, daß Frieden ist, sonst könnten sie ungeduldig werden und noch vor dem Morgen gegen die Kurden losbrechen. So gehe. Er ritt von uns rechts ab, und wir waren in zehn Minuten in Lizan. Die Leute empfingen uns mit neugierigen Gesichtern. Die laute Stimme des Melek rief sie zusammen, und dann richtete er sich in dem Sattel empor, um ihnen zu verkünden, daß aller Kampf zu Ende sei, weil der Ruh 'i kulyan es geboten habe. Wollen wir die Berwari bis morgen warten lassen? fragte ich ihn dann. Nein. Sie sollen es sofort erfahren. Wer soll der Bote sein? Ich, antwortete der Bey. Sie werden keinem so leicht glauben wie mir. Reitest du mit, Herr? Ja, stimmte ich bei, nur warte noch ein wenig. Ich wandte mich zu demjenigen Chaldani, der mir am nächsten stand, mit der Frage: Du kennst den Weg nach Schohrd? Ja, Emir. So genau, daß du ihn auch im Dunkeln findest? Ja, Emir.

weiterlesen =>


Reise News + Infos

Veranstaltungsplan Schneiderinnung Dresden - Innung des Bekleidungshandwerks Dresden.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Veranstaltungsplan Schneiderinnung Dresden - Innung des Bekleidungshandwerks Dresden - Geschäftsstelle Kreishandwerkerschaft Dresden: Weihnachtsfeier, Jahreshauptversammlung, Stammtisch - Reicker Str. 9, 01219 Dresden Geschäftsführer Dr. Ralf Peuker, Innungsbetreuung Renate Kirstan, Obermeisterin Ines Günnel […]

Read more…

Gardinen, Tischwäsche, Kurzwaren, Wolle, Dekostoffe, Tischdecken im Textilhaus Hermann am Wasaplatz.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Textilwaren, Gardinen, Tischwäsche, Kurzwaren, Wolle, Dekostoffe, Tischdecken nach Maß, dazu ein umfangreiches Warensortiment, von Bekleidung für die ganze Familie bis Wohntextilien, Serviceleistungen, von Knöpfen bis zum Nähgarn, mit SZ-Card 3% Rabatt auf alle Produkte (Sonderangebote ausgeschlossen). […]

Read more…

Gebrauchte und neue Fahrzeugteile - Schnäppchenpreise - Freie Werkstatt - Auto Trentzsch in Dresden.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Winterkompletträder, Stahlfelgensatz, Alu Felgensatz, Sommerkomplettradsatz, Gebrauchte Kompletträder, Reifen oder Felgen, Klimakompressor, ABS Block, Getriebe, Motor, Motorhaube, Original BMW, Opel Corsa, Ford Fiesta, Rover 416, Ford Mondeo 2,0i, Renault Clio, Opel Omega, VW GOLF II und III, Toyota Carina, MB Vito, Rover 400, Honda Concerto vom Meisterbetrieb des Kraftfahrzeughandwerks […]

Read more…

Rochlitzer-Stammtisch - Rochlitzer-Gewerbeverein e.V..

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Der Rochlitzer Gewerbeverein unterstützt Selbständige und Gewerbetreibende bei der Lösung von Problemen, die Vereinsmitglieder unterstützen sich gegenseitig bei ihren Vorhaben, was zu wertvollen Synergieeffekten führt. Monatlich werden Vereinsabende, der Rochlitzer-Stammtisch durchgeführt. Jahreshauptversammlung am 21. März 2009 um 18.00 Uhr im Cafe/Bäckerei Stölzel, Januar-Stammtisch am 30. Januar 2009 um 19:30 Uhr im Feuerwehrdepot Rochlitz, Thema: Besichtigung Feuerwehrdepot und Gespräch mit Oberbürgermeisterin Kerstin Arndt. […]

Read more…

Kühne Kran- und Baggerbetrieb.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Impressum Kuehne - Kran- und Baggerbetrieb in Großschirma ST Obergruna Dorfstr. 20 […]

Read more…

Satzung des Zuckerstachel e.V..

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Vor dem Hintergrund der beabsichtigten Satzungsänderung veröffentlichen wir die noch gültige Fassung der Vereinssatzung vom 19.06. 2002. Es wird darauf hingewiesen, dass die zwischenzeitlich vorgenommenen Satzungsänderungen (z.B. aktueller Vereinssitz) in dieser Fassung natürlich noch nicht berücksichtigt worden sind. Diese finden sich in dem Änderungsentwurf, der der Einladung zu der am 06.06. 2009 stattfindenden Mitgliederversammlung allen Vereinsmitgliedern zugesandt wird. Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes - Um betroffenen Kindern und Eltern einen weitgehend normalen Alltag zu sichern, sind aller zwei Jahre ca. 20 Stunden Management-Schulung zum Diabetes notwendig, eine Aufgabe, die im Rahmen der normalen medizinischen Betreuung nicht zu lösen ist. Ab 1995 führt unser Verein ein spezielles zweiwöchiges Schulungs- und Ferienlager für in zwischen 45 Kinder und Jugendliche mit Diabetes durch. Die Kinder können zusammen mit Gleichbetroffenen den Status des schwierigen Ausnahmefalls ablegen, Eltern wissen ihr Kind trotz des aufwändigen Umgangs mit der Krankheit in sicherer Obhut. Für beide Seiten bedeutet dies eine hilfreiche Atempause. In Deutschland sind wir die größte derartige Initiative ausserhalb einer medizinischen oder Kureinrichtung. Alle Ärzte und Betreuer arbeiten ehrenamtlich. […]

Read more…

Buchführungsbüro und Büroservice Birgit Feistauer.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Ihr Dienstleister für Buchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Büroservice. Finanzbuchhaltung: Sortieren, Kontieren, Erfassen Betriebswirtschaftliche Auswertungen Kostenstellen, Kostenträger, Offene Posten - Verwaltung, Mahnwesen, Zahlungsverkehr, Chef- CD: Ihre aktuellen Daten auf einer CD zum Ansehen, Belegarchivierung, Unterlagen werden auf Wunsch geholt und gebracht. […]

Read more…

Web News Marketing News